Allgemeine Wettkampf und Sicherheitsbestimmungen:

  

  • Werkzeug und Sicherheitsausrüstung sind von jedem Wettkämpfer grundsätzlich selbst zu stellen
    Aus organisatorischen Gründen muss jeder Wettkämpfer jederzeit über sein persönliches Werkzeug
    verfügen können.
  • Werbung ( T-Shirt ) des Veranstalters und Startnummern sind von der Startnummernausgabe bis nach der Siegerehrung im vollen Umfang sichtbar zu Die Startnummern sind am linken Unterschenkel zu befestigen.

 

        !!!Bei Nichteinhaltung dieser Werbevereinbarung erfolgt die Disqualifikation vom gesamten Wettbewerb!!!

 

  • Während des Wettkampfes dürfen sich auf dem Wettkampfgelände nur Wettkämpfer, die sich an der Ausübung einer Disziplin befinden, aufhalten. Der Zutritt für Helfer in die Wettkampfarena ist nicht erlaubt. (Ausnahme bei der Einmann-Zugsäge: Ein Helfer darf dem Wettkämpfer für das Keilen und das besprühen der Handsäge sekundieren.)

 

  • Die eingesetzten Geräte, Werkzeuge und Maschinen sind unterhalten und in einem Sicherheitskonformen Zustand:

           Motorsäge:     Kettenstopp, Gashebelsperre, Kettenfangbolzen, Handschutz

           Äxte:               mit Sicherungsstift durch das Axthaus

           Das Tuning der Motorsäge ist dem Wettkämpfer freigestellt.

 

  • Die notwendigen persönlichen Schutzausrüstungen sind zwingend von allen Wettkämpfern zu tragen. Der Oberkörper muss mindestens mit einem T-Shirt bedeckt sein. Zugelassen ist nur festes Schuhwerk mit rutschsicherer Sohle. Für sämtliche Motorsägedisziplinen sind Schutzbrille, Gehörschutz, Schnittschutzhosen oder Schnittschutzbeinlinge erforderlich und müssen bei laufender Motorsäge eingesetzt werden.

           Für Kletterdisziplinen sind zusätzlich lange Ärmel zwingend.

 

  • Während der Wettkämpfe dürfen keine Motorsägen probehalber gestartet werden, dafür steht jedem Wettkämpfer vor dem Start jeweils ein Warm-up von 90 Sekunden zur Verfügung ( Der Veranstalter gibt diese Zeiten jeweils bekannt ).

 

        !!!Am Wettkampftag darf auf dem gesamten Areal kein Holz zu Trainingszwecken zersägt oder zerhackt werden!!!

 

       !!!Eine Missachtung der Vorschriften hat eine Disqualifikation in der jeweiligen Disziplin zur Folge!!!

 

       !!!Für die Einhaltung der Vorschriften ist der Wettkämpfer selbst verantwortlich!!!