Der RSV - Schuttertal

gratuliert

 Armin Kugler aus Österreich

zum Gewinn

der EUROJACK - Europameisterschaft

2017

 

Glückwünsche gehen auch an den Vize-Europameister 

Severin Bühler aus der Schweiz

sowie an 

David Sila aus der Tschechischen Republik

auf Platz 3

 

Die RSV - Sportholzfäller

beendeten die Saison auf den folgenden Plätzen:

 

Vögele Markus

Platz 8

somit in der TOP TEN für 2018

 

Vögele Robert

Platz 11

 

Eble Stefan

Platz 15

 

Vögele Anton

Platz 19

 

Neumaier Matthias

Platz 49

 

Insgesamt nahmen 83 Sportler an der

EUROJACK Serie 2017 teil.

 

Mehr Info´s dazu auf: 

www.eurojack.net 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eurojackwettkampf in Grendelbruch (F)

Nach dem Eurojack in Schuttertal wurde die Wettkampfserie im elsässischen Grendelbruch fortgesetzt. Vom RSV schafften es nach der Qualifikation am Samstag Stefan Eble und Robert Vögele sowie Markus Vögele, der gesetzt war, in das Finale am Sonntag. Nach den großartigen Leistungen in Schuttertal konnten die RSV'ler nicht an diese Form anknüpfen und konnten sich nicht ganz vorne platzieren.

Bilder Grendelbruch

 

Willkommen

auf der Besucherseite der

Internationalen Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften

und des deutschen EUROJACK Wettkampfes

 

Die Sieger stehen fest...

 

 

Bei einem äußerst spannenden Eurojack-Wettbewerb kamen die vielen Zuschauer voll auf ihre Kosten. Die Athleten zeigten ihr ganzes Können und gingen bis an die Grenzen ihrer körperlichen Leistungsfähigkeiten. Am Ende trennten den Sieger Severin Bühler und den Lokalmatadoren Stefan Eble bei Punktgleichheit nur sechs Sekunden in der Gesamtzeit.

Bilder Eurojack

 

Eurojack Final Schuttertal 30.07.2017
Place Eurojack-points Total-points Total-Time
sec. (mm:ss,00)
Start-number Name Country Group
1 25 112 315,89 (5:15,89) 10 BÜHLER Severin CH FINALE
2 24 112 321,95 (5:21,95) 4 EBLE Stefan DE FINALE
3 23 105 284,43 (4:44,43) 15 PABST Cyril CH FINALE
4 22 102 276,43 (4:36,43) 9 VÖGELE Markus DE FINALE
5 21 102 327,50 (5:27,50) 3 SILA David CZ FINALE
6 20 98 330,29 (5:30,29) 1 KUGLER Armin AT FINALE
7 19 92 1203,18 (20:03,18) 19 GEISSLER Christophe CH FINALE
8 18 79 367,93 (6:07,93) 12 VÖGELE Robert DE FINALE
9 17 76 409,62 (6:49,62) 5 MAURER Johannes AT FINALE
10 16 75 352,84 (5:52,84) 2 BIRRER David CH FINALE
11 15 71 571,36 (9:31,36) 7 HINTERREITHER Matthias AT FINALE
12 14 64 363,96 (6:03,96) 6 HEIDENREICH Matthias CH FINALE
13 13 64 459,47 (7:39,47) 8 GNÄDINGER Pirmin CH FINALE
14 12 60 499,27 (8:19,27) 14 KLÄGER Albert CH FINALE
15 11 58 569,75 (9:29,75) 11 SERY Radek CZ FINALE
16 10 57 456,84 (7:36,84) 18 VÖGELE Anton DE FINALE
17 9 56 444,40 (7:24,40) 20 CUVELIER Maarten BE FINALE
18 8 31 587,78 (9:47,78) 17 EDER Joffrey FR FINALE
19 7 28 716,78 (11:56,78) 13 SCHNEIDER Dorian FR FINALE
20 6 27 663,15 (11:03,15) 16 SCHNELLMANN David CH FINALE

 

Vom 29.Juli bis 31. Juli 2017 finden am Eichberg in Schuttertal

 

wieder die spektakulären Meisterschaften

 

der Sportholzfäller statt.

   

Der Wettkampf zählt zur

   

EUROJACK - Europameisterschaft 

 

Unsere Eintrittspreise:

Tageskarte: Samstag   4,- €  / Kombikarte: Samstag & Sonntag   8,- €   /  Tageskarte: Sonntag   8,- €

Montag: Freier Eintritt

 

 

 

 

 

2016

 

 

 
Markus Vögele triumphiert am Eichberg
 
Er sichert sich den umjubelten Tagessieg bei seinem Heimwettkampf

 

Bilder Eurojack

Bericht Lahrer Zeitung

Bericht Badische Zeitung

 

 Die Ergebnisse des Finales am Sonntag, den 31.07.2016

 

Place Eurojack-points Total-points Total-Time
sec. (mm:ss,00)
Start-number Name Country
1   114 257,24 (4:17,24) 4 VÖGELE Markus DE
2   107 279,53 (4:39,53) 1 KUGLER Armin AT
3   105 289,96 (4:49,96) 20 BÜHLER Severin CH
4   105 294,52 (4:54,52) 11 GEISSLER Christophe CH
5   94 338,38 (5:38,38) 2 MAHR Danny DE
6   91 325,53 (5:25,53) 3 PABST Cyril CH
7   87 383,56 (6:23,56) 7 LAIER Josef AT
8   81 326,62 (5:26,62) 6 GNÄDINGER Pirmin CH
9   76 473,13 (7:53,13) 13 HINTERREITHER Matthias AT
10   75 352,59 (5:52,59) 8 HIMMELSBACH Simon DE
11   74 328,01 (5:28,01) 12 BIRRER David CH
12   71 435,66 (7:15,66) 16 MAURER Johannes AT
13   68 406,43 (6:46,43) 14 VÖGELE Robert DE
14   62 374,96 (6:14,96) 10 KLÄGER Albert CH
15   60 450,19 (7:30,19) 17 KRETZ Hanspeter CH
16   56 497,71 (8:17,71) 5 ERIKSSON Johannes SE
17   49 377,07 (6:17,07) 9 HEIDENREICH Matthias CH
18   41 499,15 (8:19,15) 18 VÖGELE Anton DE
19   41 500,45 (8:20,45) 19 CUVELIER Robin BE
20   16 670,68 (11:10,68) 15 SCHNELLMANN David CH

 

 

 Die Ergebnisse der Qualifikation am Samstag, den 30.07.2016

 

 

Place Eurojack-points Total-points Total-Time
sec. (mm:ss,00)
Start-number Name Country
1   201 108,76 (1:48,76) 29 GEISSLER Christophe CH
2   201 173,76 (2:53,76) 25 BIRRER David CH
3   197 143,73 (2:23,73) 36 HIMMELSBACH Simon DE
4   189 146,99 (2:26,99) 19 VÖGELE Robert DE
5   173 177,46 (2:57,46) 5 SCHNELLMANN David CH
6   173 188,42 (3:08,42) 24 MAURER Johannes AT
7   168 180,63 (3:00,63) 45 KRETZ Hanspeter CH
8   163 173,20 (2:53,20) 4 VÖGELE Anton DE
9   161 191,91 (3:11,91) 14 CUVELIER Robin BE
10   158 166,36 (2:46,36) 34 BÜHLER Severin CH
11   158 211,31 (3:31,31) 10 SEIBERT Lars DE
12   157 201,85 (3:21,85) 38 BERGEN David BE
13   154 216,57 (3:36,57) 18 FASCHING Thomas AT
14   154 217,79 (3:37,79) 30 WALTER Georg DE
15   150 202,40 (3:22,40) 46 FAWCETT Quentin NZ
16   146 216,07 (3:36,07) 2 DENGLER Markus DE
17   144 247,76 (4:07,76) 31 SCHÜRMANN Arno CH
18   143 220,58 (3:40,58) 6 EDER Joffrey FR
19   139 201,96 (3:21,96) 1 SCHNEIDER Dorian FR
20   136 227,48 (3:47,48) 41 DECK Quentin FR
21   131 205,60 (3:25,60) 35 PAVLICEK Josef jr. CZ
22   128 261,42 (4:21,42) 28 ROUSAL Martin CZ
23   113 300,11 (5:00,11) 43 SANDLER Lukas AT
24   111 1165,50 (19:25,50) 3 LACKNER Andreas CH
25   109 257,79 (4:17,79) 9 KAMIR Jan CZ
26   109 286,69 (4:46,69) 20 SERY Radek CZ
27   107 265,29 (4:25,29) 39 FUCHS Dominique FR
28   107 268,87 (4:28,87) 12 van DRIELEN Rik NL
29   101 318,12 (5:18,12) 42 WAGESREITER Lukas AT
30   93 206,81 (3:26,81) 40 PAVLICEK Josef CZ
31   93 231,21 (3:51,21) 27 KONICZEK Robin AT
32   93 283,34 (4:43,34) 17 KREJCI Josef CZ
33   89 373,55 (6:13,55) 7 SCHMID Kilian CH
34   84 365,00 (6:05,00) 23 FUCHS Erich CH
35   78 232,50 (3:52,50) 15 MADERA Martin CZ
36   77 267,37 (4:27,37) 37 HAGMANN Yolanda CH
37   74 342,73 (5:42,73) 21 BELLMONT Martin CH
38   69 393,47 (6:33,47) 8 BERNAERS Bert BE
39   67 270,07 (4:30,07) 26 MULLER Stephane FR
40   53 351,60 (5:51,60) 13 TIMKO Petr CZ
41   53 555,80 (9:15,80) 44 PALMOWSKI Silke DE
42   51 379,39 (6:19,39) 16 FRANCOIS Julien FR
43   49 275,52 (4:35,52) 33 KUHN Severin CH
44   40 503,08 (8:23,08) 22 VAN DEN BRANDE Julie BE
45   37 586,45 (9:46,45) 32 POKOYSKI Nina DE
46   25 485,95 (8:05,95) 11 DORFFER Clement FR

 

 

 

 

EUROJACK Tschechien / Jihlava 11.+12. Juni 2016

Samstag 11. Juni 03:30 Uhr Wittelbach der RSV Kombi startet zum 2. EUROJACK Wettkampf 2016, 750 km und 7 Stunden später Ankunft im tschechischen Jihlava, an Bord die beiden Wettkämpfer Anton und Markus Vögele sowie das Betreuerteam: Uschi Vögele, Linda Gutmann, Alfred und Inge Fehrenbacher.

Beide RSV Sportler mussten die Qualifikation am Samstag bestreiten, in einem 30 Köpfigen Teilnehmerfeld gab es 14 Plätze für Sonntag zu vergeben da nur 4 der gesetzten Top Ten Sportler gemeldet waren. 2 der 14 Startplätze für Sonntag sicherten sich Anton und Markus im Samstags-Wettkampf mit den  3 folgenden Disziplinen: Single Buck, Flying Disc und Underhand Chop

Am Sonntagmorgen ging es mit dem Sportler Meeting um 9:30 Uhr in den Finaltag, danach war Zeit für die Holz-Vorbereitungen ehe der Wettkampf  um 13:00 Uhr mit der Vorstellung der Teilnehmer begann. In 6 Disziplinen galt es das ganze technische können sowie jede Menge Kondition abzurufen.Liegend Schroten, Axtwerfen, Einmann-Zugsäge, Treetoping, fliegende Scheiben und Springboard waren in einem ziemlich ausgewogenen Teilnehmerfeld zu bewältigen. Das Treetoping gewann Markus Vögele mit 27,13 Sekunden, Anton Vögele erreichte bei den fliegenden Scheiben mit 41,38 Sekunden den 4. Platz.

Am Ende des Tages hieß es für Markus Rang 6 was ihm 20 EUROJACK Punkte einbrachte und in der Top Ten den 4. Platz. Für Anton Vögele endete der Wettkampf auf dem 13. Platz was auch 13 EUROJACK Punkte bedeutet, er klettert damit in der Gesamtwertung um 8 Plätze hoch auf Rang 20.

 

Luthern / CH 

Zum Holzsportwettkampf nach Luthern in der Schweiz fuhren am Sonntag den 22. Mai Anton und Markus Vögele. Beim dortigen Event, mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld von 35 Sportlern aus 5 Nationen erreichte Markus Vögele den 10. Platz , Anton Vögele schloss den Bewerb auf Platz 21 ab. 

Widdern / DE 

Am 16.05 waren die Farben des RSV durch Anton und Markus Vögele sowie Simon Himmelsbach in Widdern im Jagsttal vertreten. Mit einer hervorragenden Leistung verpasste Markus Vögele mit einem 4 Platz nur knapp das Treppchen. Anton Vögele erreichte den 17. Platz und Simon Himmelsbach beendete den Wettkampf auf Platz 20. 

  

EUROJACK - Saisonauftakt in Langschlag / Österreich 

Beim ersten Wettkampf der Saison am 23. + 24. April 2016 waren 3 RSV Sportler vertreten. Anton Vögele musste sich am Samstag in der Qualifikation mit 42 weiteren Wettkämpfern und 3 Wettkämpferinnen messen. In 4 Disziplinen (Einmann-Zugsäge; fliegende Scheiben; liegend Schroten; stehend Schroten) erreichte er 112 Punkte und somit den 19. Platz, leider reichte dies nicht für eine Qualifizierung für den Wettkampf am  Sonntag.

Markus Vögele und Simon Himmelsbach waren beide in der Top Ten vom Vorjahr gesetzt. Sie bestritten einen spannenden Wettkampf in einem 18 köpfigen, hochqualifizierten Teilnehmerfeld. In 6 Disziplinen und bei Temperaturen um die 5°C wurde alles von den Wettkämpfern gefordert. Leider mussten sich die Schuttertäler mit einem 18. Platz (Simon Himmelsbach) und einem 15. Platz (Markus Vögele)geschlagen geben.

Das heißt für den kommenden Wettkampf, im Tschechischen Jihlava, das alle RSV Holzfäller in die Qualifikation müssen.

 

 

 2015

 

 

 150 Jahre Sägewerk Streit

Die Sportholzfäller waren mit ihrer Show beim Firmenjubiläum des RSV-Sponsors am Sitz des Stammwerkes in Hausach

    Der Geschäftsführer des Sägewerkes Streit,

Herr Henne,

wirbt für den RSV

Die Sportholzfäller des RSV Schuttertal präsentierten ihre Show beim Firmenjubiläum des Sägewerkes Streit in Hausach. Das Sägewerk Streit ist seit vielen Jahren Sponsor der Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften und des Eurojack. Der Geschäftsführer, Herr Henne, ließ es sich nicht nehmen, bei der Show für den RSV die Werbetrommel zu rühren. Daneben ging er auch bei der Publikumsdisziplin, 2-Mann-Zugsäge, an den Start. Ein Highlight gab es, als seine Tochter Jenny mit der Motorsäge antrat, um gegen zwei Sportholzfäller mit der Zugsäge  zu gewinnen.

Das zahllreiche Publikum sparte nicht mit Beifall, als es sah, was die Sportholzfäller beim Entasten, Schroten, Geschicklichkeitssägen, Springboard und beim Umgang mit der Einmannzugsäge so drauf haben.

 weitere Bilder Jubiläum2015

 

 

 

 Endstand der EUROJACK Europameisterschaft 2015

Platz 1

Kugler Armin / Österreich

Platz 2                                                                   Platz 3

Sila David / Tschechien                                         Gnädinger Pirmin / Schweiz

 

 

Wir gratulieren Armin Kugler

zur EUROJACK-Europameisterschaft 2015

und zur Titelverteidigung

Bilder Eurojack Jihlava 

 

 

Die Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften

und der

EUROJACK Schuttertal / Deutschland

sind beendet.

 

Die Ergebnisse finden sie hier Eurojack-Ergebnisse

Bilder Eurojack2015 

 

Bericht Badische Zeitung

Video Mittelbadische Presse TV

 

Bericht zu den 37. Schwarzwälder

Holzfällermeisterschaften

2015


Auch in diesem Jahr war der Wettergott dem RSV wieder gnädig und bescherte bestes Festtagswetter. Über drei Festtage konnten sportliche Höchstleistungen bewundert, leckeres Essen genossen werden und so mancher Sommertraum ging an der Bar in Erfüllung.

Viele neue und junge Sportler konnten sich am Samstag im Parcours beweisen. Das große 39-Teilnehmer zählende Feld musste sich in 5 Disziplinen in Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer messen. Da 2 Holzfäller der bereits gesetzten Top-Ten für den Sonntag abgesagt hatten, standen nach 4 Stunden die 12 Finalisten fest. Beim Länderwettbewerb konnte sich das deutsche Team in diesem Jahr nicht behaupten. Die französische Equipe hatte dieses Jahr die Nase vorn und feierte dies ausgelassen. Die Coverband Ba(a)rkeeper sorgte im direkten Anschluss im vollen Zelt für Partystimmung bis in die späte Nacht.

Der Sonntag startete mit strahlendem Sonnenschein und zünftiger Unterhaltung mit dem Musikverein Schweighausen. Mit Holzfäller-Steak oder anderen leckeren Speisen gestärkt, konnten die Zuschauer ab 13:30 Uhr mit den Holzfällern mit eifern. Urban Himmelsbach gab in diesem Jahr sein Debut als Stadionsprecher und unterhielt das Publikum zusammen mit Marc Tussing mit nützlichen Hintergrundinfos rund um die Disziplinen und Sportler sowie aktuellen Ergebnissen.

Der Lokalmatador Markus Vögele konnte zwei Disziplinen für sich entscheiden, doch am Ende konnte Pirmin Gnädinger aus der Schweiz die konstanteste Leistung über alle sieben Disziplinen abrufen und den Gesamtsieg für sich beanspruchen. Christophe Geissler aus der Schweiz konnte nach dem bis zum Schluss spannenden Wettbewerb das zweite Treppchen besteigen und der Österreicher Armin Kugler Platz 3.

Am Montag Abend lud der RSV wieder zum Feierabendhock mit der Ban ON-AIR ein. Auf der Bühne präsentierte sich in diesem Jahr mit der RSV-Jugend die Zukunft des Vereines. Mit dem traditionellen Haxen-Essen und einigen Tanzrunden auf dem Parkett ließen die Besucher und der RSV das Fest ausklingen.

Und wie immer gilt: Nach dem Fest ist vor dem Fest! 

 

 

 

Trainingslager

Nachdem unsere Sportler schon im März zu einem Trainingslager in Schirrhein im Elsass eingeladen waren fand nun am Samstag den 6. Juni auf dem Trainingsplatz der RSV Holzfäller der Gegenbesuch der Holzsportler des Basketballvereins Schirrhein statt. 

Intensives Training von 9:00 – 17:00 Uhr stand auf dem Programm, alle Disziplinen wurden geübt, besprochen und die Technik dazu verfeinert.

Natürlich durfte auch das gesellige nicht fehlen, mit einem Mittagessen vom Grill und einem Besuch im Gasthaus Schutterblick am Abend revanchierte sich der RSV für die tolle Bewirtung im März im Elsass.

 

 

 

Die Ergebnisse der Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften 2014

1. Markus Vögele

2. Armin Kugler

3. Stephan Hübscher

Sieger Eurojack Gesamtwertung 2014

 

1. Armin Kugler

2. Christophe Geissler

3. David Sila

4. Markus Vögele

 

Bilder zum Holzfäller 2014

 

Bericht zum Holzfäller 2014

Vom 02.-04.08. 2014 lud der RSV die Elite des Holzfällersports zu den 36. Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften und dem 12. Eurojack am Eichberg ein.
In diesem Jahr bestand der Eurojack aus kräfteraubenden fünf Wettbewerben. Der Auftakt erfolgte in Österreich (Langschlag), danach folgte die Schweiz (Pfannenstiel), Tschechien (Jihlava), Frankreich (Héry sur Ugine) und in Schuttertal fand der Schlussakt mit dem großen Finale statt.
Da sich ein Sportler aus der TopTen nicht für den Wettbewerb am Sonntag angemeldet hatte, hatten von den 31 Holzfällern aus 6 Nationen, die an der Ausscheidung teilnahmen, in diesem Jahr elf Holzfäller die Möglichkeit hatten, sich noch für den Sonntag zu qualifizieren. Von den lokalen Holzfällern war vorab nur Markus Vögele bereits für das Finale gesetzt. Die restlichen Schuttertäler Sportler mussten sich zuerst durch die Qualifikation kämpfen. In dem spannenden Wettkampf konnten Simon Himmelsbach, Mario Enz, Robert Vögele und Anton Vögele Topleistungen abrufen und sich damit ebenfalls einen Startplatz für den Wettbewerb am Sonntag sichern.
Um 20:30 Uhr startete dann der allseits beliebte und spannende Teamwettkampf. Gemeldet waren fünf Teams, je eines aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, Österreich und aus Tschechien. Absolviert werden mussten fünf Disziplinen u.a. Schlittern und Entasten. Den ersten Platz belegte das Team aus Deutschland, zweiter wurde das Team aus Österreich gefolgt von der Schweiz.
Nach diesem spannenden Wettkampf startete dann auch für die Holzfäller der Partyabend mit der Band `Ba(a)rkeeper’ und so mancher wurde noch nachts um drei in der Bar gesichtet.

Der Sonntag begann mit einem Frühschoppenkonzert des Musikvereins aus Schuttertal, die trotz der frühen Uhrzeit eine ausgelassene Stimmung ins Festzelt brachten.  
Das Finale der Holzfällermeisterschaften startete um 13:30 Uhr mit einem erstklassig besetzten Teilnehmerfeld aus fünf Nationen. Da ein weiterer TopTen Athlet nicht beim Wettbewerb erschien, konnte sich nachträglich der Schwede Reece Mana Tawharu mit seinem 12. Platz am Samstag für den Wettbewerb qualifizieren. Der 22jährige Österreicher Armin Kugler führte die Eurojack Wertung mit nur 3 Punkten Vorsprung vor Christophe Geissler und 10 Punkten vor David Sila an – alles war noch offen. Die Sportler am Eichberg gaben wieder alles und es entwickelte sich schnell ein spannender Wettkampf. Der Wettergott meinte es in diesem Jahr wieder besonders gut mit dem RSV. Trotz schlechter Vorhersagen und teilweise dunklen Wolken konnte der Wettbewerb ohne Regen zu Ende geführt werden. Die sieben Disziplinen Präzisionssägen mit Motorsäge, liegend Schroten, Einmannzugsäge, fliegende Scheiben, Springboard, Treetoping und Kombination mit Axt und Motorsäge verlangten den Holzfällern ihr gesamtes Können ab. Das hochrangige Teilnehmerfeld machte es in diesem Jahr wieder besonders spannend. Schlussendlich konnte sich jedoch der Lokalmatador Markus Vögele durchsetzen und die 36. Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich Armin Kugler aus Österreich, vor dem Schweizer Stephan Hübscher.
Da dieses Jahr das Eurojack-Finale in Schuttertal stattfand, konnte nach dem Wettbewerb auch der diesjährige Eurojack-Sieger gekürt werden. Mit dem zweiten Platz in Schuttertal konnte der Österreicher Armin Kugler seinen Vorsprung im Eurojack halten und wurde somit vor Christophe Geissler und Sila David Eurojack-Europameister 2014.
Am Montag fand der Festausklang mit der Partyband OnAir statt, die gute Stimmung und Tanzmusik im Festzelt verbreitete. Auch das Speed-Carving-Sägen konnte bei gutem Wetter durchgeführt werden. Die Schnitzer (Bertram Bilger und Matthias Neumaier) sollten innerhalb von 30 Minuten eine selbst gewählte Figur mit der Motorsäge schnitzen. Die geschnitzten Figuren wurden gleich im Anschluss erfolgreich versteigert.

Spannend in Szene gesetzt wurde im Laufe des Abends noch die Vorstellung des Oberliga-Kaders für die Saison 2014, bei dem Franz Öhler mit einem Interview einen Vorgeschmack auf die Runde 2014 in der Ober-Liga gegeben hat.
Im Rahmenprogramm schnitzten Bertram Bilger und Matthias Neumaier verschiedenen Tierfiguren. Diese Bänke werden demnächst offiziell der Gemeinde Schuttertal übergeben.